In-House-Softwarelösung zur Prozess-Steuerung​

Optimierung und Automatisierung von internen Prozessen​

Kunde: Reclay GmbH
Aktivitäten: Konzeption, Entwicklung, Softwarearchitektur, Beratung, Betreuung und Support, Projektmanagement, Systemadministration
Sektor: Recycling- und Wertstoffmanagement
Technologien:
Microsoft .NET, C#, Windows Presentation Foundation, Microsoft Prism Library, Telerik WPF Controls, Windows Communication Foundation, ERPConnect SAP Schnittstelle, Ninject, Entity Framework, NUnit, NFluent, Moq, AutoFixture, Microsoft SQL Server

Die Reclay Group​

Die Reclay Group ist eines der führenden Unternehmen im Bereich Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Es werden Rücknahmesysteme für Verkaufs- und Transportverpackungen, Elektroaltgeräte und Altmedikamente entwickelt. Weitere Leistungen der Reclay Group sind Abfallstrommanagement, Beratung und Abwicklung der Rücknahme und Entsorgung von Verpackungen und Wertstoffen. Das Unternehmen betreut derzeit über 3000 Kunden aus Industrie, Handel und Gewerbe.

Optimierung und Automatisierung interner Prozesse​

Die internen Prozesse des Kunden verlangen das reibungslose Zusammenspiel verschiedenster Technologien und Komponenten wie CRM- und ERP-Systemen, der Finanzbuchhaltung, dem Dokumentenmanagementsystem und Webservice-Schnittstellen zu Kundenportalen.

Webrunners entwickelten mit LEAM eine speziell auf die Bedürfnisse der Reclay Group zugeschnittene Softwarelösung, die als Rückgrat des Abrechnungsprozesses die Kommunikation dieser Komponenten ermöglicht. Mit Hilfe von LEAM werden die komplexen Unternehmensprozesse sinnvoll unterstützt und durch Automatisierung und Optimierung die Arbeitsabläufe schneller und effizienter abgewickelt. Der Anwender kann jederzeit über eine grafische Benutzungsoberfläche die Vorgänge überwachen, steuern und konfigurieren.

Mehr entdecken

aoste.de Webseite​

In Zusammenarbeit mit der Agentur Rookie implementierten Webrunners den Internetauftritt des Unternehmens, das Teil der Campofrio Food Group ist.